Produktionsmanagement - INDUSTRIE 4.0 (Masterniveau) SoSe


Daten der Fortbildung:

Kursbezeichnung Produktionsmanagement Industrie 4.0
Zielgruppe/Voraussetzungen  
  • Bachelorabschluss oder einschlägige Berufserfahrung in der Produktions, Produktionsorganisation und/oder moderner Produktionstechnologie
  • Geeignet für Berufstätige und Wiedereinsteiger*innen
 
Lernziele/-inhalte Die Teilnehmenden werden in der Lage sein, die Produktentstehungsprozesse zu planen, zu dokumentieren und zu gestalten. Sie können die geeignetenTechnologieansätze auf eigene Fragestellungen anwenden.
  • Einführung in die Themenschwerpunkte Digitalisierung und Produktionsmanagement. Hier werden grundlegende Begrifflichkeiten erläutert, Gründe und Treiber für die Digitalisierung aus den Bereichen Technologie, Markt und Wettbewerb dargestellt sowie aktuelle Limitationen und Herausforderungen für Unternehmen aufgezeigt. Entlang der vier Stufen der Industriellen Revolution wird ein Status Quo der heutigen Unternehmenspraxis definiert und anhand dessen, Leitfragen nachgegangen, warum Potenziale in Unternehmen nicht ausgeschöpft werden und worin so genannte Hemmschwellen liegen. In Bezug auf das Produktionsmanagement werden bewährte Produktionsmethoden /-prozesse reflektiert, welche für erfolgreiche Digitalisierungsmaßnahmen in Unternehmen als essentiell vorausgesetzt werden.
  • Audit 4.0 unter besonderem Fokus der Produktionskette sowie Produktlebenszyklen.
  • Aktuelle bzw. bisher genutzte Verfahren, Prozesse , Produktgestaltungen werden den Möglichkeiten von Digitalisierungsmaßnahmen gegenübergestellt und anhand zahlreicher Praxisbeispiele veranschaulicht. Der abschließende, dritte Block gibt den Studierenden ein Phasenmodell an die Hand, welches die theoretisch erlernten Ansätze für eine Anwendung in der Praxis greifbar macht. Dabei wird ein praxisnaher Leitfaden festgehalten, um den eigenen Unternehmenserfolg (auch) in Zukunft zu sichern. An konkret messbaren Beispielen werden die Potenziale der Digitalisierung in der Produktion unterstrichen.
  • Reale Beispiele aus der Unternehmenspraxis und Methoden zur praktischen Umsetzung
  • In sporadischer Kleingruppenarbeit wird ein interaktiver Austausch zwischen Dozent und den Studierenden gefördert und an konkreten Fallbeispielen Erlerntes angewandt.
 
Abschluss Klausur (90-minütig, benotet) und
Hochschulzertifikat über 6 ECTS bei erbrachter Leistung (können auf den berufsbegleitenden Masterstudiengang "Digitale Wirtschaft - Industrie 4.0" angerechnet werden)
Daten Kontaktzeit: 60 UE = 45 h
Selbststudium/Gruppenarbeit: 135 h
= 180 h Gesamt-WL

Mo jeweils 17h30-21h ab Semesterstart. Die genauen Termine werden noch bekanntgegeben.

Präsenz an allen Veranstaltungen empfohlen, aber nicht zwingend.
Gruppengröße bis 18 Teilnehmer*innen
Teilnahmegebühren Wird noch bekannt gegeben
Kontakt und Anmeldung birgit.mueller@hs-offenburg.de
Tel.: 0781 205-393

Anmeldeformular

Anmeldung bitte bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung